Mit SodaStream Bio-Limonade selbst gemacht

Es sprudelt Limonade.

Meine Güte, was war ich das ständige Kästen-Schleppen satt. Trinke ich doch nur Mineralwasser mit Kohlensäure und Schorlen, denn schnödes Wasser ist mir einfach zu fade. Ich bin der klassische „Undurstige“ und trinke grundsätzlich viel zu wenig. Nach stillem Wasser gelüstet es mich maximal zu einem Glas Wein, doch selbst da greife ich lieber zum Sprudel. Plastikflaschen allerdings haben wir schon seit Jahren aus unserem Haushalt verbannt (aus Umweltgründen und natürlich dem bösen Bisphenol A oder sonstigen chemischen Belastungen), insofern war die wöchentliche Schlepperei schon enorm.

Die Oberarm Muckis muss ich nun anderweitig trainieren, denn ich habe es endlich wahr gemacht und mir einen SodaStream angeschafft. (Zur Erklärung: ein Wassersprudler mit Kohlensäure Patrone, womit man Leitungswasser selbst sprudeln kann. Die Patrone kann im Mehrwegsystem gegen eine volle eingetauscht werden) In unserer Küche herrscht zwar das selbst aufoktroyierte Design-Minimalismus-Prinzip: Es soll so wenig wie möglich herumstehen. Ist die Bulthaupt Küche doch selbst Eyecatcher genug 😉 Das Modell Crystal in Weiß und Edelstahl-Optik nimmt sich aber wirklich sehr zurück und der Oberästhetiker des Hauses hat es auch wohlwollend abgesegnet. Vermutlich war selbst er der Schlepperei überdrüssig und sieht im SodaStream nun das geringere Übel.

Im Keller steht nur noch der Bierkasten und der steht dort meist recht lang und nun ganz einsam. Ich werde zur Diskussion bringen, ob nicht stattdessen ein neues Schuhregal angebracht werden darf.

Der SodaStream wurde übrigens flux online bestellt und im Set mit Glasflasche und Patrone geliefert. Seit nunmehr drei Wochen sprudle ich im Dauereinsatz und die Patrone hält und hält und hält – so tapfer wie der Duracell-Hase trommelt (falls den noch jemand kennt).

Neulich im Supermarkt meines Vertrauens habe ich übrigens Bio-Sirups von SodaStream entdeckt. Offensichtlich verbindet das Unternehmen das naheliegende und bringt Sirups auf den Markt, um die Sprudelwässcherchen in leckere Limonade zu verwandeln. Das Tochterkind jubelt und mixt sich seitdem durchs Sortiment. Es gibt die Sirups in den Geschmacksrichtungen Cassis, Holunderblüte, Rhabarber und Limette – alle aus rein natürlichen und biologisch angebauten Zutaten und äußerst ergiebig.

Mein Favorit Holunderblüte wandert aber ganz ungeniert auch in meinen Prosecco und zaubert in Kombination mit Minze einen delikaten Hugo.

Der SodaStream ist mir bereits ans Herz gewachsen, doch ich befürchte ich habe mich zu früh gefreut. Die Schlepperei wird wohl kein Ende haben, denn die Sirups kommen in umweltfreundlichen Glasflaschen daher!